Pinzgauer Rind
Rind
-Rasse
beschreibung

zurück zu "Rassen"

zurück zu "Rinder"

Züchter

Tiermarkt


Das Rasseportrait

Pinzgauer Rind

Das Pinzgauer Rind ist in der Grundfarbe kastanienbraun mit einer Rücken- und Bauchblässe und weißen Streifen an Unterarmen und -schenkeln.

Es kommt noch in Südost-Bayern, Traunstein vor und vereinzelt im gesamten Bundesgebiet. In Österreich ist es eine sehr verbreitete Rinderrasse, ist aber sehr mit anderen Rassen eingekreuzt.

Bereits 1846 wurde das Pinzgauer Rind als Rasse erwähnt.

Gute Fleischleistung, hohe Schlachtqualität und gute Zuchttiereigenschaften sind die guten Eigenschaften der Pinzgauer. Sie liegen bei einer Milchleistung von ca. 3900 l/Jahr mit ca. 3,9% Fett.

Als Besonderheiten sollte die genetisch hornlose Variante, als Jochberger Hummeln bekannt, nicht unerwähnt bleiben. Es kommen auch schwarze Tiere mit weißen Abzeichen vor.

Der Herdbuchbestand lag im Jahre 2001 bei 446 Tieren in Deutschland.

     

Text und Bilder: Rouven Rugullis

Weiterführende Literatur
cover
Gefährdete Nutztierrassen
cover
Seltene Haus- und Nutztierrassen
cover
Genetische Vielfalt von Rinderrassen
Übersicht zurück zu "Rassen" Seitenanfang