zurück zu "Rassen"

zurück zu "Pferde"

Züchterdatenbank

Tiermarkt


Das Rasseportrait

Schwarzwälder Kaltblut

Schwarzwälder Kaltblut

Der Ursprung und die heutige Hochburg des Schwarzwälder Fuchses liegen im südlichen Schwarzwald. Bis ins Mittelalter läßt sich die Zucht dieser Rasse zurückverfolgen. 1896 wurde die Schwarzwälder Zuchtgenossenschaft gegründet. Die Zucht des Schwarzwälder Kaltblutes wird durch das Land Baden-Württemberg gefördert.

Das Schwarzwälder Kaltblut ist ein stolzes, mittelgroßes und mittelschweres Kaltblutpferd mit gutem und unkompliziertem Charakter und schwungvollen Bewegungen. Die Pferde zeichnen sich aus durch Zähigkeit, Ausdauer, Langlebigkeit und Gutmütigkeit. Aus der Jahrhunderte alten Zucht entwickelten sich im wesentlichen Dunkelfüchse mit hellem, üppigen Behang. Es gibt jedoch auch noch Braune und ein Schimmelfamilie unter den Schwarzwäldern.

Das Zuchtziel beschreibt Pferde mit einer Größe von 148 bis 160 cm Stockmaß in den Farben Fuchs bis Dunkelfuchs. Der Kopf ist kurz, trocken und markant mit ausdrucksvollen Augen. Der Hals ist kräftig und gut aufgesetzt. Der Körper ist mittelrahmig mit schräger Schulter und breiter, starker Kruppe. Das Fundament ist korrekt und trocken mit kräftigen und klaren Gelenken sowie harten Hufen. Die Gänge der Pferde sind raumgreifend.

Neben dem Einsatz als zuverlässiges Arbeitspferd gewinnt die Verwendung der Schwarzwälder Füchse als Freizeitpferde immer größere Bedeutung.

Insgesamt wurden im Jahr 2000 in der Bundesrepublik 4285 Kaltblutstuten aller Rassen gezählt, wobei in Bayern über 50% standen, in Baden-Württemberg mit 792 Kaltblutstuten ca. 18,5%. Von diesen 792 Kaltblutstuten waren 650 oder 86,5% Schwarzwälderstuten. Aber auch außerhalb Baden-Württembergs stehen schon 101 Schwarzwälderstuten oder 13,5% des Gesamtbestandes. Die Schwarzwälder-Population nimmt mittlerweile einen Anteil von 17,5% der gesamten Kaltblutzucht in Deutschland ein!

Die Stuten erreichen ein Stockmaß von 1,48 - 1,56m und die Hengste bis zu 1,60m. Das Kaltblut kommt in allen Farben von Fuchs bis Dunkelfuchs vor. Selten treten auch Braune und Schimmel auf.

Rassebeschreibung und Foto: Herwig zum Berge, Nutztier-Arche Suderbruch
E-Mail:hzumberge@t-online.de , Webseite: www.nutztier-arche.de

Übersicht zurück zu "Rassen" Seitenanfang