zurück zu "Rassen"

zurück zu "Kaninchen"

Züchterdatenbank

Tiermarkt

Bildergalerie


Das Rasseportrait

Belgisches Bartkaninchen

Belgisches Bartkaninchen
©Axel Krampe

Das Bartkaninchen ist eine französich-belgische Rasse, welche bereits verschiedene Male als appartes Kaninchen gezüchtet wurde. Das wirkliche Alter ist bis jetzt noch nicht bestimmt worden. In Frankreich ist es als "Das Löwenkopfkaninchen" bekannt. Während der Ausstellung 1962-63 in Gent (Belgien) wurde der Versuch unternommen das Bartkaninchen unter dem Namen "Gentze Baarden" als neue Rasse vorzustellen. Aus heut nicht mehr bekannten Gründen blieb der damalige Versuch erfolglos. Die Rasse muß nicht nur in Frankreich und Belgien, sondern auch allgemein als sehr selten angesehen werden.

Belgisches Bartkaninchen
©Alexandra Seif

Kennzeichnung und Eigenschaften:
Bei jungen reinrassigen Kaninchen ist das Barthaar mit ca. 7 cm das längste.
Die Tiere sind am Kopf, Schultern und Becken langhaarig.
Die Beckenbehaarung verschwindet bei älteren Tieren teilweise bis vollständig.
Ein anderes, auffallendes Kennzeichen sind die breiten Ohren. Ideal sind Ohren von 11 cm Länge und 8,5 cm Breite. Diese auffallenden Ohren betonen den kräftigen Kopf.
Das Fell ist warm und wildfarbig. Die Flanken und die lange Behaarung ist dunkler, der Bauch ist heller.
Die Blume ist ca. 12 cm lang. Der Körperbau ist gut und kräftig bei einer Länge von ca. 40 cm und einem breiten Rücken.
Erwachsene Tiere werden, ohne viel Fett, ca. 6 kg schwer und sind in 6 Monaten schlachtreif.
Die Bartkaninchen sind gute Futterverwerter und frühwüchsig. Die Zuchtresultate sind als nicht schlecht zu bezeichnen.
Würfe von 9-10 Jungen kommen vor. Der Ausfall von Jungtieren während der Aufzucht ist sehr gering.

Hermann Böhm, Schmiedestraße 37, 25541 Brunsbüttel

Weiterführende Literatur
cover
Das große Buch vom Kaninchen
cover
Kaninchenfütterung
cover
Kaninchenkompass
Übersicht zurück zu "Rassen" Seitenanfang