Die Thüringer Wald Ziege

zurück zu "Rassen"

zurück zu "Ziegen"

Züchter

Tiermarkt


Das Rasseportrait

Thüringer Wald Ziege

Die Thüringer Waldziege

Ende des 19. Jahrhunderts wurde die Toggenburger Ziege aus der Schweiz nach Thüringen gebracht und in die damalige Thüringer Landziege eingekreuzt. Durch Verdrängungskreuzung entstand die Thüringer Toggenburgerziege, die 1935 die Bezeichnung Thüringer Waldziege erhielt, weil man im Hitlerreich den Namen Toggenburger für eine deutsche Rasse nicht duldete. Man beachte, daß den Engländern dagegen die Bezeichnung British Toggenburg nie Probleme bereitet hat. Die Thüringer Waldziege entspricht der Toggenburger Ziege weitgehend. So wie die Toggenburger in Nordamerika ist auch die Thüringer Waldziege ausschließlich kurzhaarig gezüchtet worden.

Thüringer Waldziegen, die früher wegen ihrer guten Milchleistungen und häufigen Zwillings- und Drillingsgeburten hoch geschätzt wurden, gehören heute zu den bedrohten Nutztierrassen.

Die Thüringer Waldziege gilt als besonders robust und widerstandsfähig. Daher kann sie auch im rauen Klima des Thüringer Waldes bis 1000 Meter Höhe, bei hohen Niederschlagsmengen und harten Wintern gehalten werden. Erwachsene Tiere erreichen eine Widerristhöhe von 70-85 Zentimeter und ein Gewicht zwischen 40 und 70 Kilogramm. Die Milchleistung liegt bei 700-1000 kg, bei durchschnittlich 3,5% Fettgehalt. Die kurzen, glattanliegenden Haare sind hell- bis schokoladenbraun gefärbt. Gelegentlich treten auch schwarze Tiere in der Rasse auf.

Nach kurzer Blütezeit in den Nachkriegsjahren gingen die Bestände in den folgenden Jahrzehnten immer stärker zurück. Bei einer Viehzählung im Januar 1936 wurden noch 57.105 Thüringer Waldziegen ermittelt, im Jahr 2002 war der Herdbuchstand auf etwas über 500 Tiere zusammengeschrumpft. Es ist also wirklich Handlungsbedarf.

Die Kennzeichen dieser Ziegenart sind die kurzen, glatt anliegenden Haare. Das Fell ist hell- bis dunkelbraun. Hin und wieder treten auch schwarze Tiere in der Rasse auf. Die Widerristhöhe liegt zwischen 70-85 cm und das Gewicht zwischen 40 und 70 Kg.

Die Milchleistung liegt bei 700-1000 kg. Diese Ziegen zeichnen sich durch eine hohe Fruchtbarkeit und häufige Mehrlingsgeburten aus.

Rassebeschreibung und Fotos: Herwig zum Berge, Nutztier-Arche Suderbruch
E-Mail:hzumberge@t-online.de      Webseite:www.nutztier-arche.de

Weiterführende Literatur:    (zu unserem Büchershop)

cover
Gefährdete Nutztierrassen

cover

Seltene Haus- und Nutztierrassen

cover
Ziegen halten

 

Übersicht zurück zu "Rassen" Seitenanfang